Potenziale im Unternehmen

Christoph Döhlemann

"Dieser Mitarbeiter hat wirklich Potenzial!"

Diesen oder ähnliche Sätze hören wir häufig von Managern oder Führungskräften. Wenn wir aber tiefer über solche Aussagen nachdenken, wird schnell deutlich, dass diese im Grunde keinen Sinn machen. Denn JEDER Mensch und damit JEDER Mitarbeiter eines Unternehmens hat Potenzial! Dennoch kann jedes Unternehmen mit vielen "potenzialreichen Mitarbeitern" erfolgreich oder weniger erfolgreich sein. Denn in den meisten Fällen ist es nicht das Fehlen von Potenzialen, das Unternehmen am Wachsen hindert, sondern die verblendete Sichtweise auf das vorhandene Leistungsvermögen und die damit einhergehende, blockierte Kanalisierung der Potenziale.

Aber was sind überhaupt Potenziale?

Nach unserer Definition sind Potenziale alle Fähigkeiten, Stärken, Kompetenzen und die maximal erbringbare Leistung. Diese sind:

- einzigartig, und können damit vom Wettbewerb nicht kopiert werden: Dinge, die das Unternehmen von Mitbewerbern deutlich unterscheidet,

- Gewinnchancen von morgen,

- immaterielle Investitionen in die Zukunft,

- potenzielle Lebenskraft zur Stärkung des Unternehmens.

Im Gegensatz zu Substanzwerten werden Potenziale durch ihren Gebrauch gestärkt: Je intensiver ihre Nutzung, desto intensiver entwickeln sie sich und desto stärker regen sie kreative Prozesse an. Warum aber werden die vorhandenen Potenziale in den wenigsten Unternehmen vollständig ausgeschöpft? Deutlich wird dies an folgendem Beispiel: 

Stellen Sie sich einen Staudamm vor, von dem viele Rohre zu den Turbinen eines Kraftwerks führen. Der See ist die Summe sämtlicher Potenziale und Möglichkeiten des Unternehmens, also alle Fähigkeiten, Kompetenzen, Stärken, Ideen und die maximal erbringbare Arbeitsleistung jedes einzelnen Mitarbeiters sowie die Lebenskraft und das Energiepotenzial der gesamten Firma. 


Die Rohre stehen für die Kanalisierung, mit der die Potenziale ins Unternehmen fließen. Die Ausrichtung der Rohre ist die Unternehmensstrategie, also die Richtung, wo, wie und wofür welche Fähigkeiten im Unternehmen eingesetzt werden. Die Durchflussmenge (also wie viel von den Potenzialen oben überhaupt in die Rohre geschickt wird) hängt wiederum von der Motivation und dem Engagement der Mitarbeiter ab: Wie attraktiv ist es, Leistung zu erbringen?

Hier wird bereits ein häufig begangener Fehler deutlich: Im Normalfall wird nämlich zuerst die Unternehmensstrategie festgelegt, ohne sich vorher bewusst zu machen, welche Potenziale im Unternehmen überhaupt vorhanden und nutzbar sind. Dadurch lässt schon die Unternehmensstrategie an sich eine Ausschöpfung der Fähigkeiten und ein Ausleben der Einzigartigkeit des Unternehmens nicht zu.

Darüber hinaus sitzen in diesen Rohren die Engpässe (Konflikte), also alle Blockaden, die verhindern, dass die potenzielle Energie vollständig ins Unternehmen fließen kann. Diese Blockaden verhindern, dass alle Potenziale, Fähigkeiten, Kräfte  etc. in ihrer Fülle genutzt werden können. Die Auflösung der Engpässe einzuleiten und die Mitarbeiter zu motivieren, aktiv daran mitzuwirken (und sich dadurch mit dem Unternehmen mitzuentwickeln), liegt bei der Geschäftsleitung. Und dieser muss klar sein: Sie bezahlt für den ganzen See, auch wenn nur Bruchteile des Wassers genutzt werden!

Das Kraftwerk steht dann natürlich für das Unternehmen, welches nur die tatsächlich ankommenden Potenziale und Energien intelligent oder auch weniger intelligent nutzen und verteilen kann. 

Mit blockierten Rohren, also einer blockierten Kanalisierung der Potenziale, kann das Unternehmen nur die entsprechende Energie sinnvoll nutzen, um z.B. die Stärken zu stärken oder die QUANT-Modell®-Balance* zu erreichen. Oder das Unternehmen nutzt die vorhandene Energie weniger sinnvoll, z.B. für eine ineffektive Personalentwicklungsmaßnahme oder eine Marketingaktion zum falschen Zeitpunkt.

Mit aufgelösten Engpässen, also einer bewussten, effektiven Kanalisierung der Potenziale, hat das Unternehmen schlichtweg MEHR Energie als vorher, die es sinnvoll einsetzen und verteilen kann.


Wie die Kanalisierung der Unternehmenspotenziale effektiver gestaltet werden kann, erfahren Sie in unserem Buch "Verborgene Potenziale im Management" (Erscheint im Februar 2016 im Haufe Verlag).

*Was es bedeutet, die QUANT-Modell®-Balance zu erreichen, darüber schreiben wir übrigens in unserem nächsten Blog-Beitrag!



No comments
Kommentar hinzufügen

* benötigt

*




*