Was wünschen wir uns für einen Mehrwert aus unserem Buch für den Einzelnen und die Gesellschaft?

Christoph Döhlemann

Und was haben Bücher heute überhaupt noch für einen Wert?

Da stehen wir plötzlich auf der Buchmesse in Frankfurt, betrachten die tausenden buchinteressierten Menschen und fragen uns: Wie ist es eigentlich zu diesem besonderen Moment gekommen?

Wir, das Team Döhlemann, durften über viele Jahre wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln, welche Faktoren zum ganzheitlichen, dauerhaften Wachstum eines Menschen oder eines Unternehmens beitragen. All dieses Wissen wurde uns von Lehrern weitergegeben oder ist aus den zahlreichen Begegnungen mit Kunden, Partnern und anderen tollen Menschen entstanden. 

Aus der Dankbarkeit für dieses Geschenk heraus ist in unserem Team der Wunsch entstanden, unser Wissen mit möglichst vielen Menschen zu teilen, um die Welt ein kleines Stückchen zufriedener zu machen. Dies war die Geburtsstunde unseres Buch-Projekts.

Je klarer die innerliche Ausrichtung und Motivation hinter einem Projekt sind, desto besser ist seine Wirkung und Qualität. Deshalb haben wir in unseren Leitlinien zunächst konkret definiert, welchen Mehrwert wir uns für den einzelnen Menschen und die Gesellschaft wünschen und welche Botschaften wir zu diesem Zweck weitergeben möchten. Also, was können interessierte Leser von diesem Buch erwarten?

1. Dieses Buch trägt dazu bei, persönliches Leid zu mindern und innere Freude zu vermehren.

2. Essentielles Wissen wird zugänglich gemacht und verdichtet.

3. Das EGO wird entlarvt und relativiert.

4. Blickwinkel und Verantwortlichkeiten im Unternehmen werden differenziert.

5. Die Beziehungsqualität (nach innen und außen) wird zentrales Mittel zur Steigerung der Lebenskraft.

6. Interessierten Menschen wird der Einstieg in eine wirkungsvolle Entwicklung ermöglicht.

7. Erkennen, Anerkennen und Auflösen der inneren Blockaden tragen zu einem positiven, eigenen Wachstum bei.

8. Durch Erkennen der Wirklichkeit wird Freiheit erlangt.

9. Die Arbeitswelt wird durch die Optimierung der Lebendigkeit und Bewusstheit einer Organisation verbessert.

Die Lebenskraft und Motivation für das Projekt war da, das Ziel klar definiert: Nun konnte es mit dem Schreiben losgehen!

Wie so oft in einem neuen Terrain, war auch das Schreiben des Buches nicht immer frei von Zweifeln: Es gibt doch kaum mehr Menschen, die gedruckte Bücher lesen, der Markt quillt ja bereits über vor Werken zum Thema Management … und: packen wir das?

Doch unsere Vision hat uns über alle Zweifel hinweg weiter getragen – und nach einer langen Zeit disziplinierten Schreibens wurden wir am 15. Oktober 2015 beim Autorenempfang des Haufe Verlags bei der Frankfurter Buchmesse begrüßt. 

Hier konnten wir nicht nur bei Sekt und Häppchen mit anderen Autoren Erfahrungen austauschen, sondern durften unsere zweifelhaften Vorurteile zum Thema „Gedruckte Bücher sterben in der digitalisierten Welt sowieso bald!“ durch eine neue Wirklichkeit ersetzen! 

Eine unüberschaubare Zahl von Verlegern, Büchern, Druckverfahren und Kombinationen mit digitalen Medien sowie unglaubliche Menschenmassen, die aus aller Herren Länder angereist sind, um einen Teil ihrer Lebenszeit dem Thema „Buch“ zu widmen, zeigen, welchen Stellenwert Bücher noch immer in unserer Gesellschaft haben.

Wir sind sehr freudig und dankbar, nun ein Teil der „Bücherwelt“ zu sein – und werden bis zum Erscheinen unseres eigenen Werkes am 18. Februar 2016 im neuen Blog auf unserer Website www.doehlemann.de schon einige Einblicke in die Inhalte und Themen unseres Buches geben.

No comments
Kommentar hinzufügen

* benötigt

*




*